Dienstag, 29. Oktober 2013

Ist heute Vollmond?

Oder warum kreuzen heute nur Irre meinen Weg?

Ich koche momentan vor Wut, also nehme man mir bitte nicht krumm, falls ich mich hin und wieder einer nicht sonderlich gepflegten Wortwahl bediene.
Der Hauptgrund für meine überaus miese Laune ist derjenige, daß man mich bestohlen hat. Und zwar hat jemand Texte, die ich verfasst habe, unter seinem Namen veröffentlicht. Guttenberg sei Dank sollte eigentlich jedermann wissen, was es mit dem Urheberrecht auf sich hat, was ein Plagiat ist und warum man Zitate als solche zu kennzeichnen und die Quelle anzugeben hat.
Ich habe den betreffenden Menschen also abgemahnt - das darf man sogar als Privatperson (siehe hier!) - und ihm den betreffenden Text in Rechnung gestellt. Es gibt genug Informationen über das Procedere im Internet und Muster für solche Abmahnungen, die man nur noch entsprechend ergänzen muß. Ansonsten siehe auch mal da!

Einen halben Tag später (also heute) erhalte ich etliche, ellenlange Nachrichten auf sämtlichen sozialen Netzwerken, auf denen ich angemeldet bin, und zwar von verschiedenen Bekannten des betreffenden Herrn, der mir wiederum zig Freundschaftsanfragen schickt. WTF???
Ich werde in teilweise höchst befremdlichen Ton angesprochen - ein Jungspund, dessen Mutter ich sein könnte, benutzte in seiner PN an mich die Anrede "Hallo junge Dame!" und auch ansonsten ließ der Wortlaut zu wünschen übrig, vom Inhalt ganz zu schweigen. Und was die Rechtsauffassung dieser Leute angeht, lässt eben jener tief blicken. Von Rechtsbeugung ist da die Rede, denn man sei mit Anwälten, Richtern und anderen Juristen befreundet, die zugunsten des Klaudiebes den Fall vor Gericht an sich reißen und entscheiden würden. Ja, ne, is' klar!

Es ist nicht das erste Mal, daß ich Texte oder Grafiken, die ich auf meiner HP veröffentlicht habe, auf irgendwelchen anderen Websites im Internet finde. Meistens reicht es, die Klaudiebe auf die Urheberrechtsverletzung hinzuweisen und sie aufzufordern, die entsprechenden Objekte zu entfernen oder meine Wenigkeit und meine HP als Quelle zu nennen. Nur der Typ jetzt wähnt sich im Recht, denn alles, was im Internet herumschwirrt, sei Allgemeingut und deshalb dürfe er sich dessen bedienen. Außerdem ärgert mich ganz besonders, daß er meinen fachlich korrekten, sorgfältig recherchierten Text in sein Machwerk eingebunden hat, das vor sachlichen Fehlern nur so strotzt. Ist ja nicht auszuschließen, daß jemand die entsprechenden Passagen, die von mir stammen, wiedererkennt, und dann glaubt, ich wäre dem Typen beim Verfassen seines Geschreibsels behilflich gewesen und der ganze Unsinn wäre auf meinem Mist gewachsen. Dann könnte ich mich gleich beerdigen lassen!

Folgendes möchte ich klarstellen: ich bin bestimmt nicht auf einen Gerichtsprozeß aus - davon war auch in meinen beiden Emails an den betreffenden Herrn nie die Rede -, aber wenn er Ärger will, bitte! Allerdings werde ich mich nicht mehr mit ihm und seinen Kumpanen herumschlagen, das darf jetzt unsere Anwältin tun. Ich lasse mich nicht bedrohen, ich solle den Kerl und sein Werk in Ruhe lassen. Liebe Leute, ihr schüttelt doch einem Dieb, der euer Auto klaut, auch nicht die Hand und wünscht ihm gute Fahrt! Oder drückt ihr dem Einbrecher, der in euer Haus einsteigt, freiwillig die Schmuckschatulle in den Arm?

Dann ruft mich heute ein sog. "Dr. Schick von der Internetagentur Poppel" (oder so) an, ich hätte Post von ihm bekommen blablabla. Nö, habe ich nicht.
Und beim Googlen der Telefonnummer und des Namens dieses ominösen Vereins wurde ich schnell fündig. Das sind irgendwelche Spaßvögel (hier bitte ein ironisches Grinsen einfügen), die sich einen Jux daraus machen, Leute zu terrorisieren. Es ging darum, daß unser Haus angeblich fotografiert werden solle und irgendwann irgendwelche Leute vorbeikämen. Daraufhin habe ich dem Typen gleich mal mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch gedroht. Prompt wurde aufgelegt. Mit mir ist heute nicht gut Kirschen essen.

Eben stand ich an der Kasse im hiesigen Drogeriemarkt, da drängelte sich eine Mutti mit Kinderwagen, den sie wie einen Panzer durch die Schlange schob, einfach vor. Sie habe es eilig, es würde regnen und sie müsse den Bus kriegen. Draußen strahlte die Sonne vom Himmel und als wir eine Viertelstunde später am Busbahnhof vorbeigingen, stand die Ollsche immer noch da und wartete. Da ich heute schon nach den zahlreichen  Erlebnissen mit diesen Spacken im Internet und realen Leben die Nase voll hatte und die Aussicht auf eine Riesentafel Knisterschokolade mich besänftigte, kam sie ungeschoren davon. Normalerweise lasse ich mir das nicht gefallen.

Heute abend werde ich Rocky IV gucken. Mir ist heute nach Klopperei und blutigem Gemetzel. Außerdem ist niemand so ekelig eiskalt wie Ivan Drago, wenn er ausdruckslos den Tod Apollo Creeds feststellt: "Wenn errr tottt ist, ist errr tottt!" Ja, ich bin heute aggro *grrrrrr*

Kommentare:

  1. Das muss auch mal sein, lass es raus!!!
    Und der Typ spinnt ja wohl mal ernsthaft... das ist nicht nur kackenfrech, sondern auch noch sehr dumm, sowas kann ja teuer werden.
    Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg und möglichst wenig Stress mit diesem Herrn!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Ich habe diesem Menschen in der Abmahnung eine Frist von einer Woche gesetzt. Schauen wir mal, was dann passiert.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.