Mittwoch, 30. Oktober 2013

Vintage aus der Gruft - Teil 1

Etliche Kisten und Kartons mit Gerümpel, das wir schon längst vergessen haben, stapeln sich noch in unserem Keller und im Schuppen. Es war nicht besonders amüsant, das ganze Zeug zu durchwühlen, aber die Hoffnung, meine verschollenen Pikes wiederzufinden, trieb mich dazu, noch mehr Unordnung in das schon vorhandene Chaos zu bringen. Wie ihr bereits wisst, habe ich nur einen Pike wiederbekommen, den mein liebster Gatte aus einem Sack mit lauter ollen Tretern zog. Alles vollständige Paare, auf die ich gut verzichten könnte, nur der Pike war ganz allein und mein zweites Paar ist ganz weg. Grmpf!

Dafür habe ich aber Einiges an Kleidung und Schmuck entdeckt, das noch aus den 80ern stammt. Meine Fledermausohrringe sind wieder da, ein paar Ringe und anderer Kram aus meiner Teeniezeit, der mir nicht mehr passt, aber noch gut in Schuß ist. Die Teile sind längst wie durch Zauberhand von meinem Kleiderschrank in den meiner Tochter gewandert und, oh Wunder, sie trägt sie auch! Aber meine Fledermäuse für die Ohren bekommt sie nicht, auch wenn sie noch so sehr bittet und bettelt!

Nachdem ich euch nun schon so oft mit meinen ellenlangen Schriebsen gequält habe, denke ich, daß es an der Zeit ist, euch in einer kleinen Fotoserie mal die wenigen Überlebenden zu präsentieren, die noch aus den 80ern stammen, original aus den graveyard years - bis auf die Fledermauskette. Ich besaß früher die gleiche, die ist jedoch nicht wieder aufgetaucht.

Beginnen wir mit dem Schmuck...


Und ein paar Aufnahmen von Lieblingsstücken, die ich immer noch trage.
Unbestrittene Nr. 1 sind natürlich die berüchtigten Fledermausohrringe:


Und die Fledermauskette:


 Und noch ein bißchen dies und das...



Einiges ist leider im Lauf der Zeit verloren gegangen, aber die paar Teile trage ich wirklich gern und oft. Habt ihr auch noch ein paar Stücke aus euren Junggruftitagen in euren Schatullen, an denen euer nostalgisches Herz hängt?

Kommentare:

  1. Oh wie schön. Und den Schlangenring hatte ich auch mal. Ich frage mich wo der hin ist... *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Trick ist: auf gar keinen Fall danach suchen! Irgendwann taucht dein Ring wieder auf und zwar genau da, wo du schon 100x nachgesehen hast :D

      Löschen
  2. So viele schöne Teile!
    Über so einen Schlangenring habe ich erst vor kurzem nachgedacht...^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin froh, daß ich ihn wiedergefunden habe. Auch wenn man hin und wieder mal mit dem Ding irgendwo hängenbleibt... ;)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.